14:0 gab es auf die Ohren. Nach dem Ralf, Michael und Theo ihre Einzelspiele verloren hatten, ruhte die Hoffnung auf unseren LK 15er Hans-Jürgen. Nach der langen Wintersaison in der Halle,  kam er mit den Bedingungen unter freiem Himmel noch nicht so zurecht, wie erhofft. Der Endstand 6:4, 6:3, nach einem sehr langen Spiel, machte die Hoffnung im Doppel, doch noch was zu reißen zunichte. Die Atmosphäre, Plätze, Gastfreundlichkeit und die Bewirtung haben die enttäuschung über die verlorenen Spiele, allerdings wieder wett gemacht.